Brücke bei Oreokastro – Brücke bei Kalpaki-Kakavi   16 km

Der Gormos fliesst durch ein schönes, einsames Tal. Einige Felswände an den Ufern, vor allem viele Bäume (Platanen). Dadurch sind Baum- und Buschhindernisse immer wieder möglich. Die Schwierigkeiten liegen bei Wildwasser I-II.

Zum Ausstieg: von der Hauptstraße zwischen Kalpaki und Kakavi abbiegen. An der alten Straßenbrücke runter zum Fluss. Dort sehr schöne Zeltmöglichkeit zwischen Platanen.

IMG_7530Glasklares Wasser und einsame Waldlandschaft am Gormos

Oberhalb von Oreokastro soll es auf sechs Kilometern die sogenannte „Wasserfallstrecke“ geben (4 Fälle, bis zu fünfzehn Meter hoch).

Wir hatten deutlich zu wenig Wasser (Befahrung wahrscheinlich nur nach starken Regenfällen). Zum Einstieg in Paleopirgos den Schildern „Historical Tombs“  auf schlechtem Weg folgen. Dort wunderschöne Bogenbrücke mit dem ersten Fall darunter.

IMG_7501Bizarre Felslandschaft am oberen Gormos

Werbeanzeigen