Mündung Metsoviticos – Brücke Driskos-Krapsi   5 km

Befahrung in Kombination mit dem Metsoviticos. Auf diesem Abschnitt kaum wildwassertechnische Schwierigkeiten, Zahmwasser- WW I, eine Stelle II. das Tal ist komplett einsam, wunderschön. Die Straße verläuft hoch überm Fluss. das Autoumsetzen ist  am linken Ufer sehr langwierig wegen extrem schlechter Straßen, ob es am rechten Ufer besser geht, wäre erkundenswert.

 

Brücke Harokopi – Brücke von Plaka   17 km

Am Anfang eine Stelle verblocktes WW IV. Danach bis WW III, oft auch leichter. Eine Stelle vor der Klamm WW III+. Der Arachthos verläuft durch eine einsame und tiefe Felsschlucht. Kurz vor Ende kommt eine 2-3 km lange, imposante Klamm, wunderschön. Man hat einen guten Wasserstand, wenn am Einstieg auf der rechten Seite der Betonsockel überspült ist. Das Autoumsetzen am linken Ufer ist sehr langwierig (viele Serpentinen).

IMG_7497Kurz hinter der Mündung des Kallaritikos

IMG_7656

 In der Arachthosklamm

IMG_7663

Schleierfälle am Ende der Klamm

Brücke von Plaka – Brücke Kardamos-Krioneri   12 km

Zunächst auf kurzer Strecke WW III, dann leichter werdend. Immer noch einsame Schlucht, allerdings ein wenig offener als der obere Teil. Zeltmöglichkeit bei der Brücke von Plaka.

Werbeanzeigen