Falscher Einstieg – Brücke Longarone   ca. 3 km

Zum (falschen) Einstieg: Über die Hängebrücke bei Igne getragen und dann flussauf. Bei einem Bach und Haus erst steilen Hang hinunter, dann bei einem HW-Warnschild auf einem Pfad abgebogen, steil, rutschig und später Felswände. Insgesamt 5 Wurfsacklängen abgeseilt. Nicht unbedingt empfehlenswert.Bei unserer zweiten Befahrung sind wir ein Stück oberhalb eingestiegen. Auch hier musste man abseilen. Hinzu kommt eine unfahrbare Stelle, die umtragen werden muss.Man sollte erkunden, ob eine Befahrung schon ab Soffranco möglich ist.

IMG_2071Die unfahrbare Stelle

IMG_2106Eine der schwereren Stellen

Die Schlucht ist sehr tief unten drin und sehr imposant. Zuemist nur 2 m breit, kaum Schwierigkeiten, WW II (III) und Zahmwasser (je nach Einstieg einmal X). Einige Baumverhaue, die alle über- oder unterfahren werden konnten.

IMG_2119Teilweise stürzen Wasserfälle in die Schlucht