Quelle – Sirod  6 km

Man kann direkt an der Quelle des Ain einsteigen und taucht dann in eine wunderbare Schlucht ein. Über viele Stufen und Grundgesteinsrutschen geht es abwärts (WW III). Zwei direkt aufeinanderfolgende Abfälle (WW VI) müssen in jedem Fall besichtigt werden. Umtragen geht jeweils auf der rechten Seite. Der zweite Fall ist beeindruckende 10 Meter hoch und bei höheren Wasserständen wohl eher zu befahren. Kurz vor Schluss kommt noch ein hohes Wehr, welches man runterschrubben kann (ist aber relativ hoch). Umtragen rechts möglich.

Anmerkung:

Wir sind noch weiter bis zum Perte de l’Ain gefahren. Viele Wehre mit Wasserableitung und ein langes Raustragen machen diesen Abschnitt nicht besonders attraktiv.

20160507-31

Priay – Chazey sur Ain  16 km

In seinem Unterlauf ist der Ain ein Wanderfluss mit flotter Strömung und einigen Wellen. Er durchfließt ein einsames, weites Tal. Am Ufer gibt es starken Baumbewuchs, an einigen Stellen liegt Totholz im Fluss.

2015-05-08 10.59.04

Werbeanzeigen