Kraftwerk – Mercato Saraceno  15 km

Die Schwierigkeiten entsprechen nicht denen im DKV-Führer angegebenen. Stattdessen zunächst WW II, mit einer Stelle WW III+. Bei der schwereren Stelle ist ein Stein in der Mitte siphoniert, man kann aber problemlos links umfahren. Zu Beginn in einer schönen, einsamen Waldschlucht gelegen. Ab Sarsino deutlich leichter (WW I-II). Einige Schrägwehre, alle fahrbar. Besonders schön ist das am Ausstieg in Mercato Saraceno. !Achtung: Unter der Brücke bei Monte Castello siphoniertes Wehr! Bei wenig Wasser kann man leicht über die Wehrkrone umtragen. Vorsicht bei viel Wasser: das Umtragen könnte dann schwierig werden. Die Situation kann schon bei der Anfahrt von unten besichtigt werden.

IMG_2310Das siphonierte Wehr, bei mehr Wasser könnte ein Umtragen schwierig werden

IMG_2329Das Wehr am Ausstieg

 

Am Einstieg kann man auch gut wild zelten, einsam gelegen. In Mercato Saraceno kann man sehr gut selbst gemachtes Eis essen.

 

Werbeanzeigen