Regen, Regen, Regen und Wasser en masse! Endlich gehen alle kleinen Flüsse, die ich in den letzten Wochen schon vorgestellt habe. Mit der Elpe kommt nun ein weiterer Kleinfluss im tiefsten Sauerland dazu.

Viel Spaß beim Nachpaddeln!

Elpe

Länge: 15 km

Einstieg: Sportplatz Elpe (GPS 51.286472, 8.445144)

Ausstieg: Brücke B 7 (GPS 51.366927, 8.413004)

Pegel: Bezugspegel Ruhr-Meschede 105cm-120cm

Kategorie: Könner

Bootstyp: WW-Boot

Die Elpe ist einer der obersten Nebenflüsse der Ruhr. Verlässt man das geschäftige (und im Winter auch staugeplagte) Ruhrtal, erwartet einem im Elpetal ruhige Beschaulichkeit. Es gibt hier nur wenige kleine Dörfer, dafür aber umso mehr Felder und besonders auch Wälder.

09-11-13_4245

Die zahlreichen Tannenschonungen am Fluss sorgen dann auch für entsprechende Baumhindernisse. Neben Bäumen im Fluss gibt es auch einige Drähte auf die man immer ein Auge haben sollte. Dazu kommt dann die recht flotte Strömung mit teils relativ wenigen Kehrwässern. Die wenigen Wehre sind alle problemlos fahrbar und gehören hier eher zu den leichteren Hindernissen.09-11-13_4280

Zum Pegel: Ganz genau ist der Bezugspegel nicht. Manchmal geht die Elpe schon ab 105 cm und manchmal nicht. Ab 120 cm ist man auf der sicheren Seite, dass die Elpe auch wirklich läuft.

Hier die Druckversion: tour-der-woche-elpe