Sehr naturnah und idyllisch geht es diese Woche zu. Die kurze Strecke der kleinen, verwachsenen Heder bietet sich hervorragend in Kombination mit der breiten Lippe an. Und zum Abschluss hat man in Esbeck noch einen idealen Trainingsplatz.

Viel Spaß beim Nachpaddeln!

Heder/Lippe

Länge: 17 km

Einstieg: Mühle Schlepphorst (GPS 51.691352, 8.550537)

Ausstieg: Esbeck (GPS 51.690604, 8.407684)

Pegel: ganzjährig fahrbar

Kategorie: Könner, Anfänger in Begleitung

Bootstyp: WW-Kajak, Kanadier

Die Heder ist ein ruhiger, idyllisch gelegener Kleinfluss. Der Oberlauf ist aus Naturschutzgründen leider gesperrt. Dafür wurde an der Mühle Schlepphorst ein offizieller Einstieg mit guten Parkmöglichkeiten geschaffen.

IMG_0744

Von dort aus windet sich das kleine Flüsschen zwischen Wiesen und Feldern der Lippe entgegen. Neben einer sehr niedrigen Brücke gibt es, vor allem im Mündungsbereich, viele Baumhindernisse. Daher sollten reine Anfänger die Heder nur in Begleitung erfahrenerer Paddler paddeln. Direkt an der Mündung kann man die Tour nicht beenden. Eine Weiterfahrt lohnt aber so oder so. Die Lippe ist hier ziemlich leicht. Lediglich drei alte Wehranlagen bieten spritzige Schwälle.IMG_0756

Der Ausstieg in Esbeck mit dem verblockten Schwall kann sehr gut als Trainingsgelände zum Erlernen des Kehrwasserfahrens genutzt werden.

Und hier die PDF-Datei: tour-der-woche-heder-lippe