Nachdem wir am letzten Wochenende an der Glane waren, ging es nun zum zweiten Mal in Folge ins Münsterland, dieses Mal zur Hessel. Trotz der wenig erbaulichen Beschreibung im Flussführer (von wegen Begradigung) schaffte ich es erstaunlicherweise eine große Truppe zu mobilisieren gemeinsam mit uns zu Paddeln.

Der Einstieg der Hessel befindet sich im Ortskern von Sassenberg mit sehr guten Parkmöglichkeiten und einer steilen Treppe zum Fluss, die angeblich extra für Paddler angelegt wurde, wie uns eine Spaziergängerin erzählte.

20151101

Am Einstieg kann man super spielen

20151101-6

Bis alle im Wasser sind dauert es etwas…

RIMG0506…darum wird direkt nach dem Einstieg auf alle gewartet (Foto von Samuel)

Die Hessel ist wirklich zum größten Teil begradigt (im unteren Teil etwas weniger) mit nur geringer Strömung, dafür lockern diverse Stufe (auf münsterländisch „Sohlabstürze“) in unterschiedlichen Höhen die Fahrt auf. Jakob war jedenfalls begeistert und quietschte bei jeder Befahrung vor Vergnügen und beobachtete danach genau, wie die nachfolgenden Paddler die Stufen meisterten.

20151101-22

Jakob freut sich

20151101-43

Iiih, Wasser! Das Dilemma des Tages: mit Paddeljacke ist es zu warm, ohne wird man in den Stufen nass

20151101-58

Jakob voller Spannung in der höchsten Stufe…

20151101-78…während Tine ihr Boot versteckt

Im Zuge der Emsrenaturierung wurde auch der Unterlauf der Hessel zum Teil mit renaturiert. Dabei wurden die Stufen zu kleinen Blockpassagen umgebaut. Hierbei mussten wir mit den Booten um die Steine herumzirkeln, fahrtechnisch fand ich das sogar noch interessanter als die Stufen.

20151101-105

Die Urgroßeltern in einer renaturierten Stufe

20151101-108Am Ausstieg: links die Hessel, rechts die Ems

Direkt an der Mündung in die Ems stiegen wir aus, wobei die Parksituation dort nicht besonders gut war, da in der unmittelbaren Umgebung überall Parkverbot war. Laut Flussführer kann man aber noch gut 2 km auf der Ems weiterpaddeln und dann dort aussteigen.

20151101-111Samuel in der Herbstsonne am Ausstieg

Fahrtstrecke:

Sassenberg – Mündung  15,5 km (Mindestpegel Hessel: 35 cm; wobei wir bei 28 cm gefahren sind und das auch noch ok war)

 

Vielen Dank an Verena für den Tip!